Die Sache mit den Werten

February 14, 2018

 

 

 

Ahoi!

Es wird geliebt und gelebt, einfach nur akzeptiert oder hingenommen, oder abgelehnt und gar verhasst: ein Wertesystem für ein Unternehmen. Land auf und Land ab wird darüber diskutiert und das Für und Wieder abgewägt. Die einfachste Form ist vom „Vorbildwettbewerber“ das Wertesystem aus dessen Homepage abzuschreiben, und/oder abgewandelt auf das eigene Unternehmen zu übertragen. Dann den Mitarbeiter präsentiert, mit blumigen Worten erklärt und umgarnt – fertig ist das Wertesystem. Andere Unternehmen spielen mit ihrem Firmenkürzel oder Firmennamen und erfinden einprägsame Begriffe und Erklärungen für das Unternehmen, bspw. für TEAM („toll, ein anderer macht´s“, oder „Teil einer außergewöhnlichen Mannschaft“). Wer dafür Zeit und Geld investiert und sich nun einen positiven Effekt aus dem kreierten Wertesystem erhofft liegt oftmals falsch. Stülpt den Mitarbeitern etwas über, womit diese nichts, oder nur wenig anfangen können. Vor allem wurden sie nicht in den Prozess mit eingebunden und gehen schon allen deswegen in den Widerstand. Ein erarbeitetes Wertesystem hat ganz andere Effekte. Hier wird dann das USP eines Unternehmens deutlich – auf allen Ebenen. Hier werden alle Mitarbeiterebenen über Erstrebenswerte und Ablehnenswerte unterrichtet, deren Werte gesammelt und auf die Vision des Unternehmens hin überprüft und ggf. korrigiert. Die Wertefindung findet also auf allen Unternehmensebenen statt. Hierzu ist dort ein intensiver Dialog erforderlich. Auch wenn die Festlegung letztendlich in der Führungsetage erfolgt, ist sie dann für jeden Mitarbeiter nachvollziehbar und so, dass er den Werten zustimmt. Schließlich ist der ja in der Zwischenzeit „Werteprofi“ geworden. Die erarbeiteten Werte sollen dann eine spürbare Erleichterung im Arbeitsalltag hervorbringen und die Abläufe im Unternehmen deutlich beschleunigen, um dem Unternehmens-USP noch deutlicher auf dem Markt zu präsentieren. Mit einem gut eingeführten Wertesystem wird dann schnell –übertragen- aus einem Heuwagen mit einem Kaltblüter eine Postkutsche mit Achtspänner. Auch darauf müssen die Steuermänner (und Frauen) vorbereitet sein. Und: jedes Wertesystem ist Einzigartig, so wie das jeweilige Unternehmen auch. Dann wird aus einem Wertesystem ein Segen. Denn auch ein eingeführte Wertesystem soll schnell die aufgewendeten Kosten wieder einspielen, sich mehrfach rentieren. Sollten Sie also mit der Einführung eines Wertesystems in Ihrem Unternehmen eine Ertrags- und Produktivitätssteigerung beabsichtigen, dann empfehlen wir Ihnen, sich dabei von uns begleiten zu lassen. Ist es Ihre Absicht nur in der breiten Masse mit zu schwimmen und ein Wertesystem einführen zu wollen weil es schließlich alle haben, dann lassen Sie besser die Finger davon, bzw. nutzen Sie Ihre Zeit für sinnvollere Sachen. Bspw. Demotivationsfaktoren im Unternehmen aufzudecken. Doch dazu ein anderes Mal.

 

Euer Ahoi-Coach 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

March 9, 2018

February 14, 2018

September 12, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square